Museumsbahnhof Dresden-Gittersee

Der Bahnhof Gittersee ist heute betrieblicher Mittelpunkt der Windbergbahn. Hier begann auch die Erfolgsgeschichte unseres Vereines, denn vor 30 Jahren wurde mit der Sanierung des historischen Bahnhofsgebäudes der Grundstein für das Technische Denkmal Windbergbahn gelegt. Viel Kraft haben wir in den zurückliegenden drei Jahrzehnten in den Erhalt der Gebäude und Anlagen des Bahnhofs gesteckt. Heute befindet sich in der Güterabfertigung der Sitz des Windbergbahn e.V.

Der Bahnhof Dresden-Gittersee, der nach knapp sechs Kilometern anstrengender Bergfahrt erreicht wird, entstand im Jahr 1907 mit dem Umbau der alten Kohlenzweigbahn zu einer öffentlichen Eisenbahnstrecke. Dabei wurde auch das Stationsgebäude errichtet, das heute das Windbergbahnmuseum beherbergt. In unserem kleinen Museum erhalten Sie an den Öffnungstagen einen Einblick in die bewegte Geschichte der ersten deutschen Gebirgsbahn. Fotos und Dokumente berichten hier über die mehr als 150 Jahre alte Sächsische Semmeringbahn, deren Konstruktion einst eine Sensation darstellte.

Im Bahnhof Dresden-Gittersee sind unsere vereinseigenen Fahrzeuge beheimatet. Hier können sowohl Regelfahrzeuge als auch Bahndienstfahrzeuge besichtigt werden. Während die Wagen auf den Abstellgleisen des Bahnhofs stehen, hat unsere Kleinlok Kö 4500 eine wetterfeste Bleibe im Lokschuppen gefunden. Er befindet sich am heutigen Streckenende der Windbergbahn.

Die Güterabfertigung beherbergt das historische mechanische Stellwerk, das für Besucher gern geöffnet wird. Alle übrigen Räume dienen der aktiven Vereinsarbeit. Im Erdgeschoss befinden sich Werkstätten, Lagerflächen und Sozialräume, im Obergeschoss hingegen das Büro unseres Vereines. Hier bauen wir derzeit unseren neuen Vereinsraum aus, er soll im Laufe des Jahres 2012 fertiggestellt werden.


Startseite